Bayerische Meisterschaft im Bogenschießen

Vom 28. bis 30. Juni war die Olympia-Schießanlage in Hochbrück bei München wieder Bühne für die Bayerischen Meisterschaften in den verschiedenen Schießsportarten.

Die Finalisten der Jugendklasse männlich – Elias-Jannis Grießmeier (2. v. li.) gegen Domenic Merkel aus Moosbach (li. außen)

Die Teilnehmer im Bogenschießen durften sich dort über den, gerade rechtzeitig zu den Meisterschaften fertig gewordenen, runderneuerten Bogenplatz freuen. Bei heißen Temperaturen und böigem Wind kämpften rund 500 Starter aus ganz Bayern um die Limitzahlen zur Deutschen Meisterschaft im August. Dort soll im Rahmen eines Medienevents nicht nur im Bogenschießen sondern auch für viele andere Sportarten für mehr Attraktivität bei der Bevölkerung geworben werden. 

 

Mit sehenswerten Ergebnissen kamen auch drei Schützen vom SV „Edelweiß 1922“ Neuendettelsau e. V. wieder aus München zurück. Am ersten Tag der dreitägigen Meisterschaft startete Günter Betz im stärksten Teilnehmerfeld – der Master-Klasse Herren Recurve. Unter 60 Teilnehmern belegte er mit 586 Ringen den 31. Platz. Am Samstag absolvierte Andreas Hindera in der Herrenklasse seine erste „Bayerische“. Mit 530 Ringen erreichte er Platz 37 von 56.

Die beste Platzierung allerdings gelang Elias-Jannis Grießmeier in der Jugendklasse, der es mit 577 Ringen ins Finalschießen schaffte und sich somit auf Rang 5 von 27 Teilnehmern platzieren konnte. Herzlichen Glückwunsch!

© 2019 SV Edelweiß 1922 Neuendettelsau e.V.

  Kontakt     Anreise     Downloads    Impressum    Datenschutz