Edelweiß Bogenchützen im Goldrausch

Am Samstag, dem 2. November 2019, starteten 17 Bogenschützen des SV „Edelweiß 1922“ Neuendettelsau e.V. bei der Gaumeisterschaft WA Halle in Oberdachstetten, dem Auftakt des Sportjahres 2020. Die Edelweiß-Schützen stellten die größte und erfolgreichste Vereinsgruppe des Gau Ansbach. Tagesbilanz: 9 Goldmedaillen, 3 Silbermedaillen und 2 Bronzemedaillen.

Glänzten in Gold – die Teilnehmer der Nachmittagsgruppe (v. li. n. re., hinten): Elias-Jannis Grießmeier, Kai Brütting und René Ohnemüller; (vorne): Amelie Grießmeier, Jule Schmidt und Jannis Schäff. (Foto: T. Schmidt)

Der frisch gebackene Bayernkader-Schütze Elias-Jannis Grießmeier beeindruckte mit 560 Ringen Tagesbestleistung bei den Recurve-Schützen. Mit 28 Treffern in die „10“ und 24 Treffern in die „9“ zeigte er Meisterleistung und sicherte sich den Gautitel der männlichen Jugend. Seine Schwester Amelie Grießmeier gewann mit 319 Ringen ebenfalls Gold in der Schülerklasse C. Jule Schmidt (Schüler B) eiferte erfolgreich bei 314 Ringen Trefferleistung im Goldregen mit. In der Schülerklasse A kämpfte Jannis Schäff mit seinem neuen Bogen, dennoch reihte er sich bei den Goldmedaillisten ein; er erzielte 204 Ringe. Kai Brütting ließ sich stolz die Goldmedaille von der Gaureferentin Carola Leidenberger überreichen. Mit 125 Ringen sicherte er sich den Titel in der Herrenklasse/Blankbogen.

Ab der Juniorenklasse werden die 60 Wertungspfeile der 18-Meter-Distanz auf den anspruchsvolleren 3er-Spot, bei dem nur Treffer ab sechs aufwärts zählen, geschossen. Für Sonja Adelmann eine neue Herausforderung – mit 254 Ringen gewann sie den Gautitel der Junioren/weiblich.

In der Damenklasse zeigte Silke Diwisch ihr Können; trotz Trainingsdefiziten und Kraftproblemen „verschenkte“ sie keinen einzigen Pfeil. Mit beachtlichen 519 Ringen ließ sie sogar die Teilnehmer aus den üblicherweise leistungsstärkeren Herrenklassen hinter sich. Andreas Hindera gewann die Silbermedaille der Herren mit 502 Ringen. Torsten Arnold (133) belegte Platz 4. Günter Betz (Masterklasse) strahlte mit 515 Ringen bei der Siegerehrung ebenfalls in Silber. Holger Aschenneller belegte mit 454 Ringen Platz 6. In der Masterklasse/Damen erkämpfte sich Birgit Noll (430) Silber und gratulierte ihren Vereinskameradinnen Dorothea Aschenneller (376) und Elvira Roth (295) zum 3. und 5. Platz. Ernst Scheiderer hieß der Gaumeister der Seniorenklasse; mit 480 Ringen gewann er den Titel. Kurt Hasenfuß (378) belegte im selben Starterfeld Platz 3.

Mit René Ohnemüller hatte der SV Edelweiß nach fast zehn Jahren endlich wieder einen Vertreter bei den Compoundschützen. Er ließ der Konkurrenz keine Chance – mit 553 Ringen (21 Ringen Vorsprung) gewann er Gold in der Masterklasse/Compound.

Für die Bezirksmeisterschaft im Dezember wünschen wir allen Teilnehmern viel Erfolg! Alle in´s Gold!

© 2019 SV Edelweiß 1922 Neuendettelsau e.V.

  Kontakt     Anreise     Downloads    Impressum    Datenschutz