Erste Medaille für Edelweiß-Parabogenschützen

Seit April 2019 bietet der Schützenverein „Edelweiß 1922“ Neuendettelsau e. V. ein attraktives Inklusionsangebot. Ambitionierte Bogenschützen mit einem Handicap ab 20% haben nun die Möglichkeit ebenso an Veranstaltungen des „Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern e.V.“ teilzunehmen. Zur 33. Bayerischen Meisterschaft der Para-Bogenschützen im Freien gingen erstmalig auch zwei Schützen aus Neuendettelsau an den Start.

Kai Brütting startete in der Klasse Blankbogen Jugend zu seiner ersten Parasport-Meisterschaft im Bogenschießen und gewann die Goldmedaille. (Foto: B. Noll)

Der jugendliche Blankbogenschütze Kai Brütting zeigte bei 72 Pfeilen auf die 30 Meter Distanz von Passe zu Passe zunehmenden Ehrgeiz. Ohne Bogenstabilisatoren und ohne Visier zielte er nur über die Pfeilspitze ins Gold und erreichte bei böigen Windverhältnissen 290 Ringe. Freuen durfte er sich über einen sogenannten Xer-Schuss, der das Ziel genau im Zentrum traf. Seine Leistung wurde mit der Goldmedaille belohnt.

Hans Schwab, Recurvebogenschütze in der Masterklasse, quittierte seinen Start mit dem olympischen Gedanken „Dabeisein ist Alles“. In seinem zweiten Wettkampf musste er sich, gegenüber dem Gauschiessen, nun der doppelten Entfernung von 60 Meter stellen. Als Linkshandschütze und Position auf der ersten Scheibe blies ihm der Wind des aufkommenden Gewitters im 2. Durchgang dauerhaft ungebremst ins Gesicht. Sein Ergebnis: 283 Ringe.

Beiden Schützen gefiel die faire und freundliche Atmosphäre auf dem Bogenplatz. Sie streben eine weitere Teilnahme in der kommenden Hallensaison an.

© 2019 SV Edelweiß 1922 Neuendettelsau e.V.

  Kontakt     Anreise     Downloads    Impressum    Datenschutz