24. Juli 2021

Deutsche Meisterschaft Feld geprägt durch Solidarität

Während die ganze Welt gespannt nach Tokio blickte, wo Charline Schwarz aus dem mittelfränkischen Feucht bei Nürnberg mit den Damen der Nationalmannschaft, Michelle Kroppen und Lisa Unruh, Bronze für Deutschland holte, erkämpfte sich der heimische Nachwuchs Elias-Jannis Grießmeier zeitgleich Bronze auf Nationalebene in der Disziplin Feldbogen.

Deutsche Meisterschaft Feld geprägt durch Solidarität

Elias-Jannis Grießmeier erkämpft sich erste Bronzemedaille auf Deutscher Meisterschaft. (Foto: S. Diwisch)

Überschattet von den Folgen des verheerenden Hochwasser-Ereignisses stand die für den 24. und 25. Juli in Trier geplante Meisterschaft auf Messers Schneide. Die Gastgeber der „St. Sebastianus Schützenbruderschaft Trier 1461 e. V.“  ließen es sich allerdings nicht nehmen und machten aus der Not eine Tugend – so wurde die DM Feld zugleich ein Benefiz-Event für die Opfer der Hochwasserkatastrophe, für die im Laufe des Wochenendes einige Tausend Euro zusammen kamen.


Doch die Wetterkapriolen nahmen kein Ende. Als am ersten Wettkampftag alle Schützen schon im Parcours an ihren Startscheiben standen, waren wiederholt schwere Unwetter im Anmarsch. Also mussten sämtliche Teilnehmer die Füße in die Hand nehmen und im Eiltempo das Gelände wieder verlassen. Nachdem sich die Wettkampfstrecke in eine matschige Rutschpartie verwandelt hatte, entschloss man sich kurzerhand für eine alternative Wertungsrunde, die auf dem nicht weniger anspruchsvollen Einschießgelände durchgeführt wurde.


Trotz Umplanung und Chaos am Platz konnte Elias-Jannis Grießmeier vom „SV Edelweiß 1922 Neuendettelsau e. V.“, der sich bei der Bayerischen Meisterschaft bereits Gold holte, erneut einen Platz auf dem Siegertreppchen für sich ausmachen und gewann seine erste Bronzemedaille auf Nationalebene in der Juniorenklasse Recurve.


Zusammen mit Schützenbruder Wolfgang Kokula von der „SG Feuchtwangen“, hatte der Schützengau Ansbach zwei würdige Vertreter bei der DM Feld am Start. Kokula, der bereits seit 1992 Bogen schießt, nahm zum ersten Mal an den Feldbogen-Wettkämpfen teil und absolvierte ein souveränes DM-Debüt mit Platz 10 von 23 Teilnehmern in der Masterklasse Recurve. (SD)


Herzlichen Glückwunsch!