21. Jan. 2022

Spannend bis zum Schluss – Duell um Meisterschaftstitel

Bogenschütze Elias-Jannis Grießmeier vom SV „Edelweiß 1922“ Neuendettelsau e.V. ist bayerischer Vizemeister in der Juniorenklasse Recurve. Gespannt verfolgten Fans und Freunde des Bogensports die Final-Runden zuhause an den Bildschirmen.

Spannend bis zum Schluss – Duell um Meisterschaftstitel

Elias-Jannis Grießmeier erkämpft sich Silber auf der bayerischen Hallen-Meisterschaft 2022 (Foto: BSSB)

Auch zur Landesmeisterschaft im Bogenschießen (WA/Hallenrunde), die vom 20. bis 23. Januar in Hochbrück/München statt fand, mussten Corona-Restriktionen eingehalten werden. Weil vor Ort keine Besucher zugelassen waren, entschieden die Veranstalter des BSSB (Bayerischer Sportschützenbund e.V.), im Rahmen einer medialen Berichterstattung, die finalen Wettkämpfe in den Sozialen Netzwerken live zu übertragen. Ein Moderator und zwei Kommentatoren sorgten für ein lebendiges Programm. Sie brachten nicht nur Hintergrundinformationen zu den Schützinnen und Schützen, sondern auch viel Wissenswertes über den Bogensport, was den Zuschauerinnen und Zuschauern  eine gehörige Portion Spannung und Unterhaltung lieferte. 


Elias-Jannis Grießmeier starte mit hervorragenden Wertungspfeilen bei den Junioren. Mit einer Serie aus „Gold“-Treffern (10er und 9er) platzierte er sich gleich zu Beginn auf dem zweiten Rang. Kurz vor Ende der Wertungsrunden bescherte ihm allerdings ein technisches Debakel zwei „M“-er („missed“=0) und er musste den 2. Rang an Alessandro Edelmann vom KKS Sackenbach abgeben. Die Qualifikation schloss er auf Rang 3 und 527 Ringen ab.


Die erstmalig dieses Jahr auch in der Halle initiierten Finalwettkämpfe boten ihm allerdings noch die Chance auf eine bessere Platzierung. Das Viertelfinale gewann Elias Grießmeier mit einem souveränen 6:2-Sieg über Simon Grubmüller vom BS Eggenfelden. Dann wurde es nervenaufreibend. Ein spannendes Match lieferte sich Elias Grießmeier gegen Alessandro Edelmann (KKS Sackenbach) im Halbfinale. Nach einem Punktgleichstand (5:5), musste ein Stechen geschossen werden, bei dem beide Schützen in die „10“ trafen. Über den Abstand zum Zentrum wurde nun der Gewinner ermittelt. Mit einem 6:5-Sieg zog Elias ins Goldfinale ein.


Dort traf er auf den Favoriten Domenic Merkel vom SV Moosbach, der in der Wertung ein überragendes Ergebnis von 580 Ringen vorlegte. Doch der Neuendettelsauer ließ sich davon nicht beeindrucken und zeigte dem Kontrahenten „gleich mal, wo der Hammer hängt“ so der Kommentator. Das 1:1 im ersten Satz ließ keinen Zweifel daran, dass sich die befreundeten Mittelfranken ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen liefern würden. Mit zwei Ringen Vorsprung ging der zweite Satz an Domenic Merkel (3:1). Dann erneut Punktteilung. Bei einem 4:2 ist noch alles offen. Erst wenn ein Schütze 6 Punkte erreicht, ist das Match entschieden. Die beiden lieferten sich bis zum Schluss ein spannendes Duell, das Domenic Merkel nur mit Müh und Not für sich entscheiden konnte. Somit ging Silber an Elias-Jannis Grießmeier. Glückwunsch!


Als zweiter Vertreter des SV „Edelweiß 1922“ Neuendettelsau ging Ernst Scheiderer in der Seniorenklasse Recurve an den Start. Mit 256 Ringen im ersten Durchgang konnte er sich zur Halbzeit den 10. Platz erkämpfen. Dann ließ allerdings seine Kondition nach und er musste einige Ränge abgeben. Mit 501 Ringen belegte er Platz 16 von 23 Teilnehmern in seiner Wettkampfklasse. 


Ruhe, Kraft und Konzentration werden gerne genannt, um das Bogenschießen zu beschreiben. Wenn es allerdings auf einer Meisterschaft zu Sache geht, ist es oft mit genau diesen Attributen schnell vorbei. Will es eine Schützin oder ein Schütze zur Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft bringen, ist viel Können und Erfahrung erforderlich und für einen Platz auf dem Siegerpodest muss noch eine große Portion Nervenstärke ins Gepäck. 


Neugierig geworden? Die Live-Mitschnitte der Final-Runden finden sich auf dem Youtube-Kanal des BSSB unter: https://www.youtube.com/c/BSSBeV/videos


SD